Medizinische Leistungserbringer sehen sich zunehmend einer erhöhten gesetzlichen Reglementierung ausgesetzt. Gleichzeitig können unter Beachtung dieser Rahmenbedingungen auch wirtschaftlich lukrative Kooperationsformen und -möglichkeiten entstehen. Durch tiefgreifende Spezialkenntnisse im Medizin- und Gesellschaftsrecht beraten wir unsere Mandanten insbesondere bei der Planung und Umsetzung ärztlicher Kooperationsgemeinschaften. Dies erlaubt uns, diese bei der Gründung, Umstrukturierung, Auseinandersetzung oder Übernahme von Gemeinschaftspraxen, Medizinischen Versorgungszentren und Praxisgemeinschaften optimal zu begleiten. Unser Anliegen und Ziel ist es dabei, durch Berücksichtigung sowohl berufs- und vertragsarzt- als auch gesellschaftsrechtlicher Aspekte unsere Mandanten bereits durch die Vertragsgestaltung vor langwierigen Rechtsstreitigkeiten zu bewahren.

Zu unseren Mandanten zählen neben Ärzten, Zahnärzten, Apotheken auch Krankenhäuser und sonstige Leistungserbringer im Gesundheitswesen, die wir bei der bestmöglichen Ausnutzung der vorhandenen Kapazitäten unter Berücksichtigung der rechtlichen Möglichkeiten unterstützen. Vertiefte Kenntnisse im ärztlichen Berufs- und komplexen Abrechnungsrecht sind hierbei unverzichtbar, um lückenlose und rechtlich beständige Lösungen zu entwickeln, die den modernen Versorgungsformen und -möglichkeiten gerecht werden.

Darüber hinaus vertreten und beraten wir unsere Mandanten in allen vertragsärztlichen, berufs- und approbationsrechtlichen Angelegenheiten und bieten ihnen so in jedem Bereich einen verlässlichen Ansprechpartner.